Der Umami Burger

Der Umami Burger 2018-02-08T23:50:10+00:00

Project Description

Rezept für ein Umami Burger

mit Selfmade Ketchup mit Zitronengras Aroma, Speck im Orangen-Honig Lack ,saftiger Patty und marinierter Salat in Tomaten-Grana Padano Pesto

Gedanken hinter dem Gericht

Was gibt es schöneres als den ersten bissen in einen Burger? Der Fleischsaft läuft aus dem noch leicht rosa farbenden Patty und der Geschmack verbreitet sich schlagartig im ganzen Mund. Es gibt sie in so vielen Variationen das man sie wahrscheinlich nie alle probieren kann. Auch ich habe schon viel mit verschiedenen Komponenten experimentiert und es sind einige spannende Kombinationen dabei heraus gekommen.

Eines der ausgefallensten Burger die ich kreiert habe war ein Burger der aus geschmortem Lamm und Matjes bestand. (Ich kann verstehen wenn einige von euch jetzt den großen X Button klicken wollen) Aber der Geschmack war der Hammer! (Vielleicht bringe ich ja mal ein Rezept dazu)

So jetzt zum Thema Umami Burger

Was habe ich im Gegensatz zu anderen Burgern geändert um ein anderes Geschmackserlebnis zu erzeugen?

Der Ketchup

Der Vorteil an selbst gemachten Ketchup ist natürlich die Bestimmung der Geschmacksrichtung. Ich habe also mit Zitronengras gearbeitet um eine Hauch Exotik in den Burger zu bekommen. Ein wenig Cayenne Pfeffer und natürlich die richtige Portion Zucker darf auch bei einem selbstgemachten Ketchup nicht fehlen.

Das Pesto 

Konzentrierter Geschmack durch getrocknete Tomaten und Grana Padano. Simple, schnell und intensiv. Das Pesto habe ich nach dem braten auf dem Patty verteilt und anschließend noch mit Cheddar belegt. Nach 2 Minuten bei starker Oberhitze im Ofen fängt der Käse im Pesto leicht an zu schmelzen und macht das Pesto noch unwiderstehlicher.  Einfach mal testen!

Der Orangen Honig Lack

Eine frische fruchtige Note unterstützt nochmal das Zitronengras Aroma im Ketchup. Burger wirken oft schwer und massiv (Sind sie auch) – Ein paar wenige Filets Orangen die im Burger verteilt wurden und einen Lack bestehend aus Orangenzeste, Saft und Honig der um den kross gebratenen Bacon gestrichen wird wertet den Burger auf.

Ich muss an dieser Stelle erwähnen das ich bei derartigen Formulierungen schon wieder Hunger bekomme… 😉

Die Zutaten für den Ketchup

  • 1 kg Tomaten

  • 1/4 Zwiebel

  • 65 g Zucker

  • 40 ml  milder Apfelessig oder Traubenessig

  • Salz

  • 1/4 Stange Zitronengras

  • etwas Rapsöl

Die Zutaten für die Brote

  • 250 g Mehl Type 550

  • 2 EL Milch

  • 5 g Salz

  • 15 g Zucker

  • 1 Ei

  • 100 ml Wasser

  • etwas Sesam

  • Eigelb zum einpinseln

Die Zutaten für die Pattys

  • 700 g gemischtes Hack (Rinderhack mit einem gewissen Fettanteil ist auch super!)

  • 1/2 Zwiebel (80g)

  • 1,5 EL Worcestershire Sauce

  • 10 g Salz

  • 1/4 TL Cayenne Pfeffer

  • 1 Prise Salz

Die Zutaten für den Lack

  • 35 ml frisch gepresster O-Saft und etwas Zeste

  • 2,5 EL Tomatenmark

  • 2 EL Honig

  • 1 TL milder Essig

  • 1 – 2 Prisen Salz

Pesto und Co.

  • 200g getrocknete Tomaten

  • Öl der Tomaten und eventuell Rapsöl

  • 10 g geröstete Pinienkerne

  • 30 g Grana Padano

  • etwas gemischter Salat

  • Tomate

  • 6 Scheiben Cheddar

Der Ablauf

Für die Brote

  1. Hefe im warmen Wasser auflösen.
  2. Mehl mit Butter, Salz, Zucker & der Hefe vermengen und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. (Ich heize mir den Ofen immer auf 40°C vor und stelle in dort hinein)
  4. Den Teig nun nochmal durchkneten und in 100 Gramm Kugeln portionieren. Platt drücken und auf einem Blech mit Backpapier nochmal 30 Minuten gehen lassen.
  5.  Mit einem verrührten Ei bestreichen und Sesam darauf verteilen.
  6.  Bei 175°C ca. 12 Minuten lang backen.

Für den Ketchup

  1. Die Tomaten vierteln und den Strunk entfernen.
  2. Die Zwiebel schälen, in Streifen schneiden und in etwas Rapsöl anschwitzen.
  3. Die Tomaten, Salz, Essig und das Zitronengras hinzu geben.
  4. Köcheln lassen. Am Anfang wird sehr viel Flüssigkeit austreten. Ab einem bestimmten Zeitpunkt verdunstet das Wasser wieder und der Ketchup fängt an dickflüssiger zu werden. Sobald die Masse anfängt anzusetzen stellt sie vom Herd runter. Püriert nun den Ketchup und streicht ihn anschließend durch ein Sieb. Kocht ihn ggf. noch etwas unter rühren ein und schmeckt ihn ab. Sobald er auskühlt wird er noch dickflüssiger!

Für das Pesto

  1. Die getrockneten Tomaten mit dem ÖL aus dem Glas pürieren. Den Grana Padano klein schneiden und dazu geben. Die Pinienkerne bei mittlerer Hitze anrösten und ebenfalls dazu geben. Alles fein mixen. Wenn das Pesto zu fest und es sich nicht richtig mixen lässt gebt noch etwas Öl hinzu.

Für die Pattys

  1. Die Zwiebeln schälen, würfeln und anschwitzen. Das Hack mit den Gewürzen vermengen und die Zwiebeln dazu geben. Pattys formen, anbraten (Nicht komplett durch!) und auf ein Blech legen. Mit etwas Pesto bestreichen und mit einer Scheibe Cheddar toppen.
  2. Vor dem servieren nochmal 10 Minuten bei 160°C in den vorgeheizten Ofen.

Für den Bacon und den Lack

  1. Orangen Zeste und Saft in einen Topf geben. Honig, Salz, Essig und Tomatenmark hinzu geben und glatt rühren. etwas „einkochen“ lassen bis es ziemlich dickflüssig ist. (Dauert nicht lange, bitte daneben stehen)
  2. Den Bacon braten und anschließend mit dem Lack einstreichen.

Hinterlasse ein Kommentar

CommunityNews

Und ein kostenloses E-book mit genialen Koch Tricks
1. Monatliche News - Kein Spam!
2. Tolle Angebote, Geschenke & mehr!
3. 100% kostenlos und jederzeit abmeldbar!
Ja, ich bin dabei!
Ebook Cover 10 Tipps
close-link
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz