Die Zitrus Frucht im Blatt

Die Orangenverbene lässt die Herzen von Teefans höher schlagen. Das stark nach Orange duftende & schmeckende Blatt der Orangenverbene gibt sein Aroma ab wie kein 2ter.

Die Orangenverbene ist eine Variante bzw. Querzüchtung von der etwas bekannteren Zitronenverbene.

 

Der Geschmack

Der Geschmack der Orangenverbene lässt sich mit einer Orange vergleichen die einen Schuss Minze abbekommen hat. Die Säure fehlt jedoch 😉

Ich habe euch weiter unten ein tolles und einfaches Rezept aufgeschrieben bei dem die Orangenverbene gut zur Geltung kommt.

Übersicht über die Eigenschaften von der Orangenverbene

 

Lebensdauer von der Orangenverbene

Die Pflanze hat eine Lebensdauer von 1. Jahr. Im Herbst fängt sie dann an ihre Blätter zu verlieren. Diese lassen sich aber gut trocknen und dann später im Winter noch für Tee verarbeiten.

Die Beste Lage für die Orangenverbene

 

Die Pflege der Orangenverbene ist ebenfalls sehr simple. Sie kann viel Sonnenlicht ab und ist trotzdem ziemlich robust was kühle Temperaturen anbetrifft. (Frosten sollte es aber nicht)

Sie lässt sich auch gut auf der Fensterbank züchten. Empfehlenswert ist jedoch der Garten (insofern vorhanden)

Wie groß wird die Orangenverbene

 

Die Orangenverbene wächst ziemlich schnell und kann bis zu 1. Meter groß werden. Der Ertrag ist auch meist überragend.

Rezept Ideen für die Orangenverbene

 

Wie oben schon beschrieben ist sie für Tee wie gemacht. Heute jedoch zeige ich euch ein Rezept für ein Sirup. Der Sirup ist sehr vielfältig und lässt sich ideal in Cocktails, Prosecco oder aber auch in ganz normalen Wasser verarbeiten. Super für den Sommer!

 

Orangenverbenen Sirup mit Limette

 

 

1. 100 Gramm Zucker in einen Topf geben

2. 1 Handvoll Blätter sowie 3-4 Limetten Scheiben in eine Schüssel geben.

4. 100 ml Wasser dazu geben und das ganze einmal aufkochen.

5. Das Zucker/Wasser Gemisch (Auch Läuterzucker genannt) zu den Limetten und der Orangenverbene gießen.

6. Das ganze nun 1-2 Tage lang ziehen lassen. (Erst etwas abkühlen lassen und dann mit Folie abdecken und kalt stellen)


7. Den Sirup passieren (Durch ein Sieb gießen) (Blätter können drin bleiben, müssen aber nicht) und dann eine eine verschließbare Flasche umfüllen. Der Sirup hält sich nun einige Wochen. Außer man trinkt ihn vorher aus 😉

Ich hoffe euch hat der 2. Teil der Kräuterkunde gefallen und ihr probiert diesen leckeren Sirup einmal selber aus. Hoffentlich selbst hergestellt mit euren eigenen Orangenverbenen!

2017-07-20T23:43:07+00:00
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz